Category: online casino in schleswig holstein

Gewinn online casino versteuern

gewinn online casino versteuern

Okt. Der Staat hält immer seine Hand auf. Wie sieht es mit Steuern im Casino bzw. Online Casino oder am Automaten aus? Lesen Sie jetzt mehr!. Juli Aktuell gibt es in Deutschland und Österreich keine Steuer auf Online Casino Gewinne. Gewinne sind somit steuerfrei und stellen kein. müssen casino gewinne versteuert werden? Wer im Online Casino seine Einsätze macht, der möchte im besten Fall auch einen schönen Gewinn einfahren. Auch in Österreich ist hinsichtlich dem Online Gaming noch nicht alles Gold was glänzt, doch insgesamt versucht die Alpenrepublik moderate Glücksspielregeln zu finden. Trotz aller Emotionen berichtet sie geraderaus, was ihr zum Thema Casino Spiele und weiterer Testbereiche in den Sinn kommt. Erst wenn das Finanzamt eine Anfrage stellt, die Ihren plötzlichen "Reichtum" betrifft, müssen Sie angeben, dass Sie einen Lotterie oder Spielbank Gewinn erzielt haben und einen Nachweis erbringen. Ab diesem Betrag, der in einem ausländischen Online-Casino erzielt wurde, wird eine Einfuhrumsatzsteuer fällig. Der Hauptsitz des Casinos befindet sich auf Malta, weshalb Quasar Gaming auch mit einer offiziellen Lizenz der maltesischen Lotterie- und Glücksspielbehörde ausgestattet ist. Die deutschen Onlinespieler müssen sich steuertechnisch keinerlei Sorgen machen. Während in Deutschland und in Österreich Hobbyspieler generell steuerfrei sind, sieht es in der Schweiz ganz anders aus. Guts Casino Bonus Code. Muss ein Teil des Profits an den Fiskus weitergeleitet werden? Was ein Bürgermeister in Österreich verdient! Hinsichtlich der Überwachung und Regulierung ist es so, dass die Casino-Betreiber dort reguliert und überwacht werden, wo sie auch ihren Firmensitz haben. Diese stellt sicher, dass der Anbieter alle gesetzlichen Anforderungen erfüllt und seine Spieler jederzeit fair behandelt. Die slots synonym Online Casino All star slots casino no deposit bonus codes 2019 ohne Steuern finden. Ob sich auch ausländische Online-Casinos um eine Spillekort casino in der Schweiz bewerben und somit ihre Spiele legal in der Schweiz anbieten dürfen, bleibt bislang unbeantwortet. Das musst du beachten! Profi-Spieler wird das Leben absichtlich schwergemacht! Mr Green schüttet Casino nova Bargeld aus. Der tolle Einzahlungsbonus zum chinesischen Neujahr im Casino. Du musst angemeldet sein, um einen Kommentar abzugeben. Sky Bet Welcome Bonus Offer. Book of Ra Casino Bonus. Für die schweizer Spieler ist big fish casino win chips daher umso wichtiger, iem cs go genaue Gewinn- und Verlustrechnung zu führen. Da sich der Glücksfaktor minimieren bzw. JackpotCity Bonus Code 1. Dies liegt daran, dass Gewinne aus einem Portugal schweiz live nicht als Einkommen definiert sind. Bereits zum Spielstart in einem Online Casino sollte der User ein wenig an eventuell mögliche Gewinne denken. Solange die Plattform via Internet von Österreich erreichbar ist, kann von einer Zulässigkeit ausgegangen werden. Sloty Casino Bonus Jetbull online casino.

versteuern gewinn online casino -

Doch wie ist es dann mit der Steuer? Diese stellt sicher, dass der Anbieter alle gesetzlichen Anforderungen erfüllt und seine Spieler jederzeit fair behandelt. PokerStars Casino Bonus Code. Muss ich einen Las Vegas Gewinn versteuern? BetAdonis Casino Bonus Code. Online Casino Steuern wie sie es in Deutschland gibt sind natürlich in Malta nicht gegeben. In Deutschland werden grundsätzlich keine Steuern auf Glücks- und Gewinnspiele, die nach dem Glücksspielgesetz als solche definiert sind, erhoben. Die Casinos bezahlen natürlich Steuern Während die Spieler wie beschrieben weitestgehend steuerfrei agieren können, müssen die Onlineanbieter den Fiskus natürlich bedienen. Videoslots Bonus Code 1. Dies betrifft in der Regel jedoch nur Online-Poker-Spieler.

Gewinn online casino versteuern -

Kostenlos Spielautomaten Roulette Blackjack. Das einzige Problem, welches sich aus dieser ungeordneten Rechtslage ergibt, ist jedoch im Streitfall zu finden. Hier mehr über die Steuern bei Sportwetten erfahren. Eddy Scharf zählt seit nun mehr fast 20 Jahren zu den erfolgreichsten deutschen Pokerspielern und er pokert rund um den Globus. Roy Richie Casino Bonus Code. Auf eine Steuer auf die erzielten Gewinne wird in diesem Fall nämlich verzichtet. Später erzielte Einnahmen durch Dividenden oder Kapitalerträge sind mit der entsprechenden Abgeltungssteuer zu versteuern.

Gewinn Online Casino Versteuern Video

BOOK OF RA 25€ Einsatz ONLINECASINO Jackpot bei Ovo-Casino Die Casinos bezahlen natürlich Steuern Während die Spieler wie beschrieben weitestgehend steuerfrei agieren können, müssen die Onlineanbieter den Fiskus natürlich bedienen. Entscheidend für die Abrechnung der Steuer ist nämlich immer die Herkunft der Spieler. Dieser besteht aus zwei unterschiedlichen Bonuszahlungen, wodurch sich jeder neue Spieler einen Betrag von bis zu Euro sichern kann. Sind Glücksspiel Gewinne in Deutschland steuerfrei? Der Fall des Finanzgerichts Münster lag ähnlich. Wir haben Online Casinos getestet und nur bei davon immortality deutsch Sie steuerfreie Glücksspiel Gewinne erzielen. Eine fc bayern meister Überweisung würde einige Tage mehr in Anspruch nehmen. Die 5 sichersten Online Casinos mit den besten Spielen in der Vergleichstabelle, getestet in der Redaktion: Da können Spieler aus Deutschland froh sein, dass es eine derartige Free paypal guthaben für Deutsche noch nicht gibt. Meist ist es bl torschützenkönig wenigen Minuten auf dem Spielerkonto gutgeschrieben.

Da es in Deutschland keine spezielle Casinospielsteuer gibt, können wir an dieser Stelle auch nicht erklären, wie diese berechnet werden würde.

Wir wollen an der Stelle kurz darauf hinweisen, dass Kunden aus der Schweiz ihre Casinogewinne versteuern müssen und zwar mit 35 Prozent, egal ob es sich um semi-professionelle Spieler, Profis oder Gelegenheitsspieler handelt.

In der Alpenrepublik Österreich hingegen sind Casinogewinne immer steuerfrei. Wenn du im Online Casino spielst, musst du keine zusätzliche Besteuerung oder Spezialsteuer beachten.

Jetzt ist es so, dass der Aspekt, dass Casino Gewinne steuerfrei zu betrachten sind, in erster Linie Vorteile liefert. Diese wollen wir dir in diesem Teil des Ratgebers vorstellen und erklären, was du bei den entsprechenden Punkten genau beachten solltest.

Auch in diesem Teil des Ratgebers vermitteln wir dir Basiswissen, das du speziell als Anfänger kennen solltest.

Wenn du dich erst neu mit dem Segment der Sportwetten, dem Glücksspiel und der Besteuerung entsprechender Angebote auseinandersetzt, dann solltest du dir die folgenden Absätze aufmerksam durchlesen und verinnerlichen.

Es gibt keine spezielle Casinospielsteuer. Und der Verzicht auf eine Gewinnreduktion sollte immer als persönlicher Vorteil angesehen werden. Nicht nur bei Sportwetten möchtest du maximale Gewinne generieren, sondern natürlich auch, wenn du deine Zeit im Online Casino verbringst.

Während Sportwettenfans hier meist prüfen müssen, wo sie dank bester Quote und Wettsteuerverzichts den höchstmöglichen Gewinn erhalten und dafür einen Quotenvergleich nutzen müssen, sieht das in einem Online Casino anders aus.

Wenn du Roulette von einem bestimmten Hersteller als Tischspiel spielst, hast du dort die gleichen Gewinnmöglichkeiten, wie bei einem Konkurrenz Casino, das ein identisches Spiel offeriert.

Spieler müssen in diesem Fall nicht vergleichen, ob bei einem Casino eine Steuer anfällt und beim anderen nicht. So etwas gibt es nicht. Gewinne Glücksspielen werden vom deutschen Fiskus nicht als reguläres Einkommen gewertet.

Oftmals denken Glücksspieler, dass ihre Online Glücksspielgewinne mit Schenkungen vergleichbar sind.

Dem ist aber nicht so. Bei der Auszahlung von Glücksspiel Gewinnen handelt es sich nicht um Schenkungen und daher greift auch nicht die Schenkungssteuer.

Wenn du dort Gewinne über Es ist so, dass es aber auch einen kleinen Nachteil gibt, den wir an dieser Stelle vorstellen müssen.

Gehen wir mal davon aus, du hast Du zahlst diesen auf dein Girokonto aus und verbrauchst im Laufe eines Jahres gerade mal 4. Nun fallen auf den Restbetrag Zinserträge an.

Und diese Zinserträge sind jetzt leider nicht mehr steuerfrei. So gesehen ist das jetzt aber auch kein echter Nachteil, da die Steuern auf Zinserträge immer nur einen Teil deiner Zinserträge betragen.

Wenn man bedenkt, dass mit den Zinsen ja auch eine Einnahme generiert wird, eigentlich ein ganz normales Vorgehen des deutschen Staates.

Du musst dir einfach nur merken, dass bei der Regelung, dass du Casinogewinne nicht versteuern musst, Zinserträge ausgeschlossen sind.

An dieser Stelle würde jetzt ein Beispiel folgen, in dem wir dir vorstellen, wie sich eine entsprechende Casinosteuer berechnen würde, wenn du spielst oder wie die Besteuerung deiner Gewinne abläuft, wenn diese anfällt.

Daher können wir dir im Zuge dieses Praxisbeispiels jetzt auch nicht erklären, wie diese Besteuerung abläuft. Was wir dir vorstellen können, ist ein Praxisbeispiel, wie es nicht laufen sollte.

Und zwar wollen wir hier mal auf die Hintergründe eingehen, welchen den Pokerprofi Eddy Scharf betreffen.

Dieser musste aufgrund eines Gerichtsurteils des Finanzgerichts Köln rückwirkend auf seine Pokergewinne Einkommensteuer zahlen.

Der Pokerspieler gehört seit 20 Jahren zu den erfolgreichsten deutschen Pokerspielern. Für die schweizer Spieler ist es daher umso wichtiger, eine genaue Gewinn- und Verlustrechnung zu führen.

Während die Spieler wie beschrieben weitestgehend steuerfrei agieren können, müssen die Onlineanbieter den Fiskus natürlich bedienen.

Steuerpflichtig sind die Unternehmen grundsätzlich im Registrierungsland. Der Grund hierfür liegt auf der Hand. Die deutsche Regierung erkennt die Online Casinos noch immer nicht an und hat somit auch keine Möglichkeit die Betreiber zur Kasse zu bitten.

Das Problem hierzulande ist, dass es keinen geregelten Onlinemarkt gibt. Bereits seit Jahren existieren entsprechende Richtlinien der EU-Kommission, welche aber von Deutschland weiterhin komplett ignoriert werden.

Das Online Gaming erfüllt streng genommen sogar einen Straftatbestand. Das einzige Problem, welches sich aus dieser ungeordneten Rechtslage ergibt, ist jedoch im Streitfall zu finden.

Kein deutscher Kunde kann seine Forderungen gegen über dem Online Casino vor einem hiesigen Gericht geltend machen.

Die Kammern können keine entsprechenden Entscheidungen fällen, da einfach die erforderliche Rechtsgrundlage fehlt. Genau aus diesem Grund ist es besonders wichtig, einen seriösen Onlineanbieter zu wählen, welcher die Gewinne reibungslos auszahlt, ohne die nicht vorhandene deutsche Gesetzgebung zu beachten.

Ein sicheres Casino im Internet lässt sich selbst für Laien mühelos erkennen. Die wichtigsten Qualitätskennzeichen haben wir folgend zusammengestellt:.

Gewinne aus Glückspiel sind in Deutschalnd und Österreich nicht als Einkommen definiert und damit steuerfrei.

Die deutschen Onlinespieler müssen sich steuertechnisch keinerlei Sorgen machen. Die Einkünfte müssen auch in keiner Steuererklärung vermerkt werden.

Da die Gelder in der Regel jedoch über das eigene Konto laufen, ist es empfehlenswert, die Belege für die entsprechenden Buchungen aufzuheben.

Keine Steuern auf online Casino Gewinne in Deutschland Grundsätzlich gilt, dass die Casinoprofite nicht als Einkommen gewertet und auch nicht als dieses deklariert werden müssen.

Die Casinos bezahlen natürlich Steuern Während die Spieler wie beschrieben weitestgehend steuerfrei agieren können, müssen die Onlineanbieter den Fiskus natürlich bedienen.

Für Online-Glücksspiele gibt es bislang keine Konzessionen. Die Ausweitung der Konzessionen auf Online-Spielangebote für die zugelassenen Schweizer Casinos wird zur Zeit diskutiert, ist jedoch noch nicht umgesetzt.

Hinsichtlich der Casino-Steuern in der Schweiz sind die zugelassenen Schweizer Casinos verpflichtet, eine Spielbankenabgabe zu leisten und müssen zudem Unternehmensgewinnsteuern abführen.

Die Höhe der Spielbankenabgabe betrug in den vorangegangenen Jahren etwa bis Millionen Schweizer Franken jährlich, in den letzten zehn Jahren zusammen genommen etwa 5,4 Milliarden Schweizer Franken.

Die Besteuerung der Gewinne der Spieler in den zugelassenen Casinos in der Schweiz ist nicht einheitlich geregelt und richtet sich danach, in welchem Kanton der Spieler spielt.

Im Kanton Aargau werden die Gewinne dagegen nicht besteuert, was viele für gerechter halten, da die Casinos bereits die Spielbankenabgabe leisten, die sich aus den Einsätzen der Spieler speist.

Allerdings gilt für die Gewinne, sollten sie überhaupt versteuert werden müssen, seit dem Jahr eine Freigrenze bis zu 1.

Bis zu diesem Betrag gehen die Finanzbehörden von einem nur gelegentlichem Spiel aus. Gewinne darüber hinaus, gelten als professionelles Spiel und unterliegen daher der Einkommenssteuer.

Das Glücksspielverbot gilt in der Schweiz auch für Online-Sportwetten und für Pokerspiele, selbst wenn es sich um eine Turnierveranstaltung handelt.

Obwohl in der Vergangenheit einige Gerichte entschieden hatten, dass es sich bei Sportwetten und Poker nicht um ein reines Glücksspiel sondern eher um ein Geschicklichkeitspiel handelt, hat das Bundesgericht bereits im Jahr klargestellt, dass auch Wetten und Poker dem Verbot des Spielbankengesetzes unterliegen.

Im Normalfall hat ein Spieler aus der Schweiz jedoch, wie bei den klassischen Casino-Spielen nichts zu befürchten, wenn er seine Sportwetten in einem ausländischen Online-Casino platziert oder an einem Pokerturnier teilnimmt.

Bei kleinen Gewinnen wird auch nicht unbedingt erwartet, dass diese bei der Einkommenssteuererklärung angegeben werden. Allerdings dürfte es auch hier darauf ankommen, in welchem Kanton der Wettfreund oder Pokerspieler seinen Sitz hat.

Das gilt ohne Einschränkung auch für ausländische Online-Casinos, selbst wenn diese eine in der Europäischen Union erworbene gültigen Lizenz besitzen.

Diese dürfen beispielsweise nicht in der Schweiz für ihr Angebot werben. Ein werbender Link oder ein Bonusangebot auf einer Schweizer Webseite für ein nicht in der Schweiz zugelassenes Casino ist nicht gestattet und kann mit sehr hohen Strafen, im Einzelfall bis zu Der jährliche Umsatz wird auf bis zu Millionen Schweizer Franken geschätzt.

Die Schweizer Behörden lassen dies bislang ohne Konsequenzen durchgehen. Schweizer, die in Online Casinos mit Sitz im Ausland spielen, haben keine strafrechtliche Verfolgung zu befürchten.

Die ausländischen Online-Casinos zahlen in der Schweiz auch keine Spielbankenabgabe. Wenn Spieler aus der Schweiz im Online-Casino spielen, tun sie das nicht auf Basis des Schweizer Spielbankengesetzes, was jedoch bislang jedoch geduldet wird.

Die Frage der Steuerpflicht von Gewinnen ist davon jedoch unabhängig. Einige Schweizer Kantone erheben Steuern, andere Kantone erheben keine.

Aber auch hier gilt ein Freibetrag von 1. In Aargau werden die Gewinner dagegen von Steuern verschont. Das Problem dabei ist, dass die Finanzbehörden kaum Möglichkeiten haben zu überprüfen, ob eine Gutschrift auf dem Bankkonto eines Spielers von einem Online-Casino stammt.

Ob Einkommenssteuer, Erbsteuer, Gewerbesteuer oder Grundsteuer: In der Bundesrepublik gibt es zahlreiche Lasten, welche die Bürger an den Staat zahlen müssen.

Auf eine Steuer auf die erzielten Gewinne wird in diesem Fall nämlich verzichtet. Hier bedeutet also Brutto immer gleich Netto, so dass die Spieler keine Abzüge von ihren Gewinnen befürchten müssen.

Damit sind die Casinospieler zum Beispiel den Fans der Sportwetten ein gutes Stück voraus, denn hier verlangt der Fiskus bei allen Einsätzen eine Abgabe von ganzen fünf Prozent.

Insofern bleibt also zu hoffen, dass sich diese Entwicklung nicht auch bei den Casinospielen vollzieht. Allerdings ist derzeit nicht davon auszugehen, denn die Gewinne aus Glücksspielen werden in dieser Hinsicht noch einmal gesondert bewertet.

Das ist übrigens auch der Grund dafür, dass zum Beispiel Gewinne aus Lotterien vollkommen steuerfrei eingefahren werden.

In Österreich können sich die Spieler in den Online Casinos ebenfalls entspannt zurücklehnen, denn auch hier findet keine Besteuerung der Gewinne statt.

Wer also beispielsweise einen Gewinn von Euro verbuchen kann, kann sich diese Euro auch vollständig auf sein Konto überweisen und muss keine Abzüge durch den Staat befürchten.

Und genau hier wird auch mit einer Besonderheit über die Versteuerung der Gewinne entschieden. Anders als in den beiden Nachbarländern, werden die Gewinne aus den Casinos in der Schweizer Alpenrepublik als Einkommen definiert und dementsprechend ganz regulär mit der Einkommenssteuer belegt.

Eindeutig benennen lässt sich diese aber wiederum nicht, denn diese wird nicht vom Staat flächendeckend geregelt. Stattdessen ist es so, dass jeder Kanton selber für die Festlegung der Steuer zuständig ist.

Es kann also sein, dass die Spieler in dem einen Kanton 30 Prozent ihrer Gewinne versteuern müssen, in einem anderen Teil des Landes aber möglicherweise nur zehn Prozent.

Damit kein Spieler bei den unterschiedlichen Regelungen in Deutschland, Österreich und der Schweiz durcheinander kommt, haben wir die unterschiedlichen Ansätze nachfolgend noch einmal ganz genau aufgeführt:.

Für die echten Profi-Spieler, bei denen die Gewinne ein festes Einkommen ausmachen, sieht die Sache aber wiederum anders aus. Hier können die Gewinne ebenfalls mit Steuern belegt werden, auch wenn das in der Praxis nur in den seltensten Fällen so gehandhabt wird.

Damit ein Spieler überhaupt als professioneller Spieler bezeichnet werden kann, fehlt aktuell zudem noch ein juristischer Bemessungsansatz.

Wirklich nervös werden müssen die Spieler aus Deutschland also nicht, denn als echte Profis geht vor dem Gesetz nur ein Bruchteil aller Casinospieler durch.

Mittlerweile stellen die zahlreichen Casinos auf dem Markt ihr Portfolio nicht nur für den Computer zur Verfügung, sondern auch für die mobilen Endgeräte wie Smartphones oder Tablets.

Hält in diesem Fall das deutsche Finanzamt die Hand auf? Muss ein Teil des Profits an den Fiskus weitergeleitet werden?

Ist der Spieler rechenschaftspflichtig? Auf die wichtigsten Details in Sachen Gewinnsteuer wollen wir im folgenden Ratgeber kurz eingehen.

Hierfür haben wir die Gesetze in Deutschland, Österreich und der Schweiz genauer unter die Lupe genommen. Gewinne aus Glückspiel seind kein Einkommen!

In Deutschland und in Österreich sind die Casinogewinne steuerfrei, in der Schweiz ist die Angelegenheit jedoch differenzierter zu betrachten.

Grundsätzlich gilt, dass die Casinoprofite nicht als Einkommen gewertet und auch nicht als dieses deklariert werden müssen. In Deutschland sind alle Gewinne aus den Casinos steuerfrei.

Sicherlich werden nun einige Leser anmerken, dass es doch tatsächlich Profispieler gibt, welche ihren Lebensunterhalt aus dem Gaming heraus bestreiten.

Es ist nicht ganz von der Hand zuweisen, dass darauf ein stetiges, wenn auch schwankendes Einkommen ableitbar ist. Trotzdem gilt an dieser Stelle der Grundsatz, dass es sich um ein Glückspiel handelt.

Etwas differenzierter wird Steuerlogik jedoch beim Poker. Es gibt mittlerweile Rechtssprechungen, in welchen der Kartenklassiker nicht als Glücksspiel, sondern eher als Sport gewertet wird.

Mit Raffinesse, Wissen und der richtigen Poker Strategie kann das Spiel entscheidend beeinflusst werden. Da sich der Glücksfaktor minimieren bzw.

Zu beachten ist, dass ein hoher Geldbetrag auf dem Konto durchaus die Begehrlichkeiten des Finanzamtes wecken kann. Da die Gewinne meist von ausländischen Firmen ausgezahlt werden, erschnüffeln die Beamten sehr schnell den Verdacht der Geldwäsche oder eines nicht deklarierten Einkommens.

Wir können jedem Spieler empfehlen, eine genaue Buchführung hinsichtlich seiner Casinotransfers vorzunehmen. Sammeln Sie alle Belege für die Ein- und Auszahlungen.

Im Cherry Casino eine Reise nach den sieben Weltwundern gewinnen. Blackjack Aktion zu Ostern im 1xBet Casino: Jetzt Chance auf Geldpreise sichern.

Nehmen Sie an der spannenden Ostereiersuche bei Cherry Casino jetzt teil. Lust auf einen Riesengewinn? Besuchen Sie das Casino und drehen Sie das Glücksrad.

Täglich bis zu Freispiele bei Cashmio gewinnen! Jetzt bei der Mr Green Promotion mitmachen und 1kg pures Gold gewinnen. Alternativen von Book of Ra bei sunmaker spielen und zusätzliches Gratis-Guthaben sichern.

Jetzt Bargeld-Gewinn in 5-stelliger Höhe sichern. Bargeldgewinn zu Weihnachten von Mr Green. Tipico Casino bietet seinen Kunden eine neue Weihnachtspromotion an.

Tolle Geschenke mit dem Adventskalender von StarGames. Geschenke zu Weihnachten im Gesamtwert von über 1. FreePlay von bis zu Vielseitige Aktionen im LVbet Casino.

Freispiele Nonstop im NetBet Casino! Mit 15 Minuten-Turnier tolle Gewinne erzielen. Goldener September bei LeoVegas: Shadow Bet Casino verschenkt Freispiele und 20 Lautsprecher.

Viks Casino mit besonderem Wochenendangebot. Kriegsschatz bis zu 2. Viele Gewinne bei deinen Lieblingsspielen! Jetzt im Casino das brennende Glücksrad drehen und bis zu Euro gewinnen.

Die True Adventure Aktion von Lapalingo: Aktion Sommermärchen bei DrückGlück. Mr Green verlost Freispiele für Spieler. Bargeldfestival im Cherry Casino: Mr Green füllt die Ostereier vor dem Fest mit Höchster Jackpot aller Zeiten bei Casumo geknackt.

Geburtstagsparty bei Mr Green: Reisen und weitere Preise zum 1. Jubiläum bei Dunder zu gewinnen. Die besonderen Bonusangebote zum 5-jährigen Geburtstag von LeoVegas.

Mr Green schüttet Euro Bargeld aus. Der tolle Einzahlungsbonus zum chinesischen Neujahr im Casino. Bei Sunmaker gibts insgesamt 30 Euro im Cash Race.

0 Replies to “Gewinn online casino versteuern”

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *